Get ready to RUMMMBLE!

… in den Startlöchern für 2014 …

So ein straßenzugelassenes Mopet ist eigentlich nixs anderes als ein Koffer voll einzelner Funktionseinheiten, die alle irgendwie miteinander verschraubt sind. Ganz wichtig dabei: man muss, außer hin und wieder Schmier- und Brennstoffe einzuführen, nixs weiter mit sich rumschleppen, was die Gesamtfunktion ermöglicht.  😉

Ganz so frei hat man die Hände bei ’nem relativ konsequent abgespeckten Rennerle nicht. Da fehlt mitunter alles das, was PS schlucken kann, weil es a) Gewicht hat oder/ und b) von den Pferden mitgedreht werden will. 👿

Nun, die klassische Startprozedur heißt „Anschieben“! Gleichwohl bleibt man dabei mitunter nicht cool – im wahrsten Sinne des Wortes!  😳   … v.a. dann nicht, wenn man Fahrer und Boxencrew in Personalunion ist …

Brenneisen-Wecker

Was liegt also näher, sich die (neudeutsch:) „outgesourcten“ Aggregate in die  Peripherie zu legen? :mrgreen:

… auf die Plätze – fertigLOS!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Get ready to RUMMMBLE!

  1. Jürgen Multerer sagt:

    Hallo was soll die Startmaschine kosten?
    Gruß
    Jürgen

    • Wodit sagt:

      Hi Jürgen,
      ich hab sie damals für nen ganz ordentlichen Taler geschossen. Man muss etwas suchen, um ein gutes Angebot zu bekommen. Oder – falls genug Material und Werkzeug rumliegt: Selber bauen!
      Viele Grüße, Wodit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.