125-R-Schrauben

… für Moritz

Nach einiger Stand-by-Zeit war es nun soweit, neben einigen Wartungsthemen auch noch ein paar kleine Gimmicks an der kleinen Ypse vorzunehmen.

 Reifen- und Kettenkit-Wechsel wollten erledigt werden und dann sollten noch kleine Blinker und ein kurzer Kennzeichenhalter montiert werden.

Beim näheren Betrachten der Stecker schwante mir schon, dass ich im Möpi bestimmt keine von den „luxeriösen“ Japan-Steckern vorfinden würde. Mein Verdacht sollte sich bestätigen und ich sah mich schon mit der Krimpzange bewaffnet Adapterleitungen anfertigen …

Mich dem Geschehen hier wieder widmend, war es mal ganz ungewohnt, ein so jugendliches Gerät zu zerpflücken, dass ja eigentlich voll einsatzfähig ist … 😉

  

Leider musste ich diesmal etwas suboptimal in der Tiefgarage arbeiten. Ich hatte einfach in meiner Schraube keinen Platz mehr  … Da muss ich mir mal Gedanken machen … 😎

 

Stand 25.06.2012

Leider wurde ich dann nicht nur durch die Inkompatibilitäten der Blinkerkabelenden jäh in meinem Schaffensdrang gebremst – es zeigte sich auch, dass das neue Kettenritzel Sicherungsbohrungen hatte, die von denen des Originalritzels abwichen. Das Sicherungsblech ließ sich nicht verschrauben und ich musste erstmal eine Händleranfrage starten. Mal sehen, was sich da tun würde … 😕

Nun gut, sollten also erstmal die Reifen gewechselt werden! 😉

Zwischenzeitlich konnte ich schon mal die Originalblinker zerlegen und die eingesteckten Kabel abziehen. Das sollte das stumpfe Abzwicken auf halber Länge unnötig machen und lediglich den Wechsel auf Japan-Stecker erfordern.

… einfach aufschrauben und Kabel abziehen!

Zu meinem Ärger waren meine japanischen Vorräte irgenwie zur Neige gegangen …  Ich hatte nur noch 5 Mamas. 🙄

Glücklicherweise hatte ich schon am Morgen in weiser Voraussicht Nachschub aus der Bucht geordert! 😉

Mehr brauchst net: Japanstecker, Krimpzange, Schrumpfschlauch, Schere und „Fön“ …

Immer die bessere Variante: Krimpen! Lötstellen können durch Vibrationen reißen!

Inzwischen war auch die Zusage gekommen, das ich das Ritzel getauscht bekäme. Hoffentlich würde es nicht so lange dauern, bis es da ist …!

Und damit waren dann die Reifen dran!

Ab auf’s Montiergerät und im Schweiße meines Angesichts die Pellen draufwuchten! Runter ging wieder mal recht problemlos. Der Vordere flutschte diesmal auch fast allein mit Daumen drauf, aber der Hintere … (Sch…) 🙄  

Aber Aufgeben gibbet net und die Doppelplopps beim Pumpen waren dann  genugtuende Belohnung! 😉 

Ruck-zuck ist dann auch noch das passende Ritzel gekommen! Klasse Service!

… hier stimmen auch die Bohrungen überein!

Also konnte jetzt das Fahrgestell wieder zusammengeschraubt und die Kette zugemacht werden. 

Vorher noch g’schwind die Räder auswuchten! Das Vorderrad zeigte sich als absolut ausgewogen! Klasse – keine Gewichte nötig! Hinten dagegen … 😕

Inzwischen war auch der Kennzeichenträger eingetroffen. Jetzt fehlten nur noch die restlichen Stecker für die Blinkerkabel …

Zu meiner „großen Freude“ bemerkte ich heute beim Versuch, die ersten fertigen Blinkerleitungen zusammen zu stecken, dass die Stecker an den Blinkern eine andere Größe haben, als meine Mamas …  🙄

Tja, wer mal gleich richtig hinschaut … 😕

Nun gut – wird halt eine Runde mehr gekrimpt (das macht ja auch Spass :mrgreen: … ich bin ja noch jung …)!

Update 29.06.2012

Heute wollte ich dann soweit vorankommen wie möglich. Erst flutschten die Räder rein, dann konnte ich Ritzel einlegen und die Kette zuklipsen. Anschließend wanderte der Kennzeichenhalter ans Bürzel und die Heckblinker nahmen auch noch ihren Arbeitsplatz ein. Is‘ schon mal ne richtig entspannte G’schicht, wenn mal alles plug&play is‘ … 😉

Schwupp noch die Heckverschalung dran und schon sieht’s wieder wie’n Möpi aus! 🙂

Und zum heutigen Abschluss noch ein kleiner Teaser! :mrgreen:

 Update 01.07.2012

… habe fertisch! :mrgreen:

 

… in guter Gesellschaft … 😉

UpReise in den Norden am 05.07.2012

 

5 Kommentare zu 125-R-Schrauben

  1. Morice sagt:

    … ich kanns kaum noch erwarten … *sabber* 😀

  2. Gisico sagt:

    Der Schrauber mach sich ja viiiiiel Mühe mit Söhnchens neuem „Moppett“!!!! 🙂

    • Wodit sagt:

      Ja – steckt echt wieder ganz schön Herzblut drin – auch wenn’s ja nicht wirklich „custom“ ist. Is‘ aber auch wirklich ein ganz hübsches Bäibie … :mrgreen:

      Liebe Grüße, Wodit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.