Reifenmontage

’nen schlappen Wechsel! 😛

Mich hatte doch mittlerweile sehr beschäftigt, dass bei mir immer mehr Reifenwechsel anfielen … Tendenz weiter steigend! 😉

Was ich auf der einen Seite durch Internetrecherche und Online-Kauf rausholte, mußte ich hinten rum wieder für die Montage drauflegen. War zwar immer noch deutlich preiswerter als komplett in der Werkstatt, nervte aber doch schon ordentlich. Man kann’s sicher auch presiwerter bekommen, aber ich zahlte in der Regel gute 30 Taler für zwei Reifenwechsel – vorne und hinten. Dieses Jahr kalkulierte ich schon ca. 5 solche Reifenwechsel an, was schon mit 150 Euronen zu Buche schlagen würde.

Somit entschied ich mich, ein Reifenmontiergerät zu kaufen! Nach meiner Rechnung würde sich das bereits nach der nächsten Saison amortisiert haben. Dabei hatte ich noch nicht einmal die Räder eingerechnet, auf die ich für Projekte mal alte Pellen draufziehen wollte.

Endlich hatte ich dann auch mal Zeit, die ersten Erfahrungen zu sammeln.

Der Radsatz von der TRX musste noch zum Hockenheimtermin – morgen! – aktualisiert werden. Gerade noch rechtzeitig waren die Rennreifen – es sollten diesmal Einsteiger-Slicks sein – gekommen.

 

Das Abziehen stellte sich als überraschend einfach heraus. Das Aufziehen dagegen gestaltete sich dagegen schon deutlich schweißtreibender … Während sich der Hinterreifen mit gutem Zureden noch recht kooperativ zeigte, mußte dem vorderen Pneu ordentlich eingeheizt werden. Er bekam die Rennsocken über und mußte erstmal richtg relaxen. Damit ging’s dann – wenn auch immer noch alles andere als von selbst!

Ich mag also noch etwas Routine benötigen …

Okay – dann war die Premiere aber doch vollbracht!

 

… und nach dem „Plopp-Plopp, Plopp-Plopp“:

In Ermangelung eines Kompressors tat es diesmal auch dieser Blasebalg. Jetzt noch auswuchten und dann einbauen! Das aber erst „morgen“ 😉

 

2 Kommentare zu Reifenmontage

  1. Jochen sagt:

    wenn ich das richtig sehe,ih das ja „nur“ ein Demontiergerät,oder?
    Mir würde das reichen,das Runterdrücken der altenPellen macht mir immer große Mühe,das Aufziehen der neuen klappt super.
    Woher hast Du dieses De-Montiergerät?

    • Wodit sagt:

      Hi Jochen,
      nee, is für De- und Montage! Klar, für frische Schlappen n Klacks und ansonsten hilfreich, wenn ein zweiter Mann dabei ist, der mal die Flanke runterdrückt. Is halt auf nem Mopetenpneu büschen mehr Dampf drauf als bei unseren alten Fahradreifen in der Jugend … :mrgreen:
      Bezugsquelle muss ich raussuchen. Gibt die Dinger bei dem allbekannten Racingreifenhändler, der die „P-Pakete“ schnürt. Ich hab meins aber woanders n Stückchen preiswerter bekommen. 😉

      Grüzze, Wodit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.