FZR-Felgen aufhübschen

FZR1000 3le-Felgen 

Die Umrüstung auf 17-Zöller war ja eine der Hauptaufgaben. Schneller als gedacht fand sich dann ein Pärchen – sogar für ne sehr annehmbare Marie!  😉 Das ging natürlich mit ihrem Zustand einher, der optisch nicht so beglückend war. Das aber hatte der Verkäufer deutlich beschrieben und insofern war alles tiptop!

Felgen 3LE-1

Da mir ja die goldenen FZ-Felgen schon von Anfang an im Hirn hingen, sollte also eh ein neuer Lack drauf. Dafür musste aber der alte runter …

Geliefert wurden die Rundlinge mit glatten Pipos. Also erstmal die „Reifenmaschine“ angeworfen! Die hatte ich mir vor Jahren besorgt und wirklich einige Felgen ent- und beschlappt, aber ein Könner war ich damit wahrlich nicht. Trotzdem – zum Abziehen sollte es reichen! 😉

Abbeizer war auch schon bestellt. Aber vorher sollten noch die Radlager ausgebaut werden. Und wo ich gerade gestern so schwungvoll die Schlappen runtergerupft hatte, sollten heute gleich noch die Lager dran glauben! 😎

Also frisch ans Werk:

Felgen 3LE-20

Erstmal die Staubkappen entfernen. Am Rand ansetzen und mit Hammers Hilfe einstechen. Die Ringe sind eh nicht zu retten – also raus mit dem Gelumpe! 😉

Hier aber vorsichtig! Da drunter sitzt ein Blechring und darunter der Tachomitnehmer!  😯

Felgen 3LE-21 Felgen 3LE-22 Hab mal das Fett abgewischt, damit man’s sehen kann.

So, jetzt mal ’n büschen Gewalt! 😈

Felgen 3LE-23

Nicht das der Eindruck aufkommt, dabei fiele das Lager auf der anderen Seite einfach raus … äh-äh! 😉 Hab das nur nachgestellt, um’s komplett zu dokumentieren und mir fehlte dazu immer ein Satz Hände … :mrgreen:

Mit 5 – 8 kräftigen Hammerschlägen gewinnen wir zwischen den Lagern und der Hülse ’nen knappen Millimeter Luft, so dass sich die Hülse ein ganz klein wenig zur Seite kanten lässt und damit ein ganz klein wenig Innenrand vom gegenüber liegenden Lager freigibt – grad genug, um darauf mit dem durchgeschobenen Schraubendreher Halt zu finden! 😎

Felgen 3LE-24

Und jetzt, nach wenigen halbfesten Schlägen fällt das Lager!

Die Aktion mit den beiden Felgen ist entspannt in 20 Minuten erledigt. Und dann guggscht inne Röhre! 😀

Felgen 3LE-25

Bin ja echt gespannt, wie die beiden mich anblinzeln, wenn sie abgelaugt sind …

Update 06.03.2014Felgen 3LE-30

Heute früh kam der Postbote pünktlich zu meinem anstehenden Arbeitsschritt und brachte das Ersehnte! 😀

Nicht das ich hier Werbung machen will. Mit chemischem Entlacken hatte ich mich noch nicht beschäftigt und wollte einfach jetzt die Gelegenheit zum Testen nutzen! Ein Kollege auf nem anderen Forum hatte ganz zufrieden berichtet.

Mal schauen, wie die Power so auf den Felgen zur Wirkung kommen würde … 😉

 

Erster Testproband sollte die Frontfelge sein. Ordentlich eingepeekt durfte sie erstmal 2 Stunden auf mein Wiedererscheinen warten. Sah schon ganz ordentlich aus: An vielen Stellen war der Lack richtig gut hochgekommen. Nun ging ich erstmal vorsichtig mit nem „weichen Schaber“ (war die Abgelaufene!) :mrgreen: dran. Ich merkte aber schnell, dass ich ganz entspannt einen alten Spachtel (mit runden Ecken!) nehmen konnte.

Nach Abschaben und Abspülen war ich einigermaßen zufrieden und wollte der Felge aber noch ne Extrarunde gönnen. Also geschwind wieder eingesabbert und dann gleich auch noch die Hinterradfelge vollgejaucht. Riecht übrigens etwa so wie Felgenreiniger …

Wieder 2 Stunden später war dann die Dicke dran. Überall war Lack hochgekommen und das Geschabe ging wieder los. Ging schon einiges runter, aber bei den 2-4 Lackschichten blieb auch ihr die Extrarunde nicht erspart… Sie liegt übrigens heute die ganze Nacht in ihrem Schmand. 😎

Dann war die Schlanke wieder dran und mit einer Portion Akribie (Spachtel und Klinge) lies sich dann schon ein befriedigendes Ergebnis erzielen:

Felgen 3LE-41

Für Morgen freu ich mich auf die Dicke! 😉

Update 07.03.2014

Heute morgen! :mrgreen:

Felgen 3LE-45

Felgen 3LE-48

… und nach ’n büschen Kratzen … :mrgreen:

… heute abend! 😉

Felgen 3LE-50

Jetzt noch Cover basteln, um Bohrungen, Flansch und Gewinde zu verschließen. Werde dafür wohl mal wieder Kunstoff-Formteile anfertigen. Sehr wahrscheinlich, dass ich die dann noch öfters verwenden werde … 😎

Update 13.03.2014

Aber erstmal kam der Antriebsflansch mitsamt noch gut brauchbarem Kettenblatt und diversen Schrauben, die ich auch noch brauchen konnte.Felgen 3LE-61 Felgen 3LE-60

Sauber sieht das dann schon richtig nett aus! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.