Ruckdämpferausbau

Brembos entrücken!

Eigentlich ja die „falsche“ Pfarrei, aber italienische Schuhe sind erstens edel und zweitens leichter als Yam-Terchers! :mrgreen:

Zum Pulvern drängt es sich auf, Radlager und Ruckdämpfer auszubauen. So bequem, wie bei Nippon-Rundlingen ist das allerdings bei Duc-Felgen nicht. Aber – soweit schon mal verraten – dennoch absolut undramatisch! 😎

Als erstes mal den Durchmesser messen:

Plombenzieher1

Aha: 36mm! Das Maß für die Abzieherhülse. Jetzt kann man nach einen Stück Rohr suchen, dass mindestens 36er Innenmaß hat – oder man macht sich eins …  😉

In meinem Fall führte mich der nächste Weg an meine Drehe. Abzieherhülse gedreht, Gewindestange genommen, ein paar Schrauben eine Scheibe und eine Hülse. Fertig war der Abzieher:

Plombenzieher2

Oben zwei hart gekonterte Muttern drauf zum Gegenhalten. Am unteren Ende kam statt einer Scheibe eine Hülse zum Einsatz, weil:

1. das Aufschieben auf die Gewindestange in der Nabe ziemlich fummelig ist und die Hülse sich leichter führen läßt,

2. das Rückloch des Rucki-Bechers in der Felge grad mal etwa 23 mm Durchmesser hat, somit keine größere Scheibe durchläßt

3. und ich außerdem noch ein Reststück von einem 22er-Lenker über hatte. :mrgreen:

Nachdem also die Gewindestange durch den Rucki eingeführt wurde, wird erst die Hülse in die Nabe gepfriemelt und auf die Gewindestange aufgeschoben. Dann kommt die Mutter drauf. Ganz ruhig bleiben , wenn sie nicht drauf will oder sich klickackiklack … in den Tiefen der Felge verstecken will. 👿 Mit Schütteln bekommt man sie da auch immer wieder raus … 😉

Plombenzieher4

Dann – wenn die Schraube unten sitzt – die Abzieherhülse schön zentrieren und satt auf Spannung anziehen. Anschließend die Wumme anwerfen und anbraten. Hier muss allerdings nicht der Schmelzpunkt gesucht werden. Eine gute Minute sollte reichen!

Tja, und dann gilt es, beherzt zu schrauben. Mit Gefühl und Kraft. Wer des Öfteren schraubt und ein gutes Gefühl für Drehmomente entwickelt hat – jetzt alles vergessen! Hier gilt zwar auch: nach fest kommt ab – aber, soll ja! 😈

Und dann – wenn man denkt, „jetzt wirds aber zäh“, macht es ein hartes „Knack“! Kein angenehmes Geräusch… aber keine Sorge – das muss so! 😎

Plombenzieher3

Der Rest ist kurz erzählt: Alle Ruckis ließen sich ganz geschmeidig ziehen. Keiner hat die geringste Beschädigung erlitten. Ach so, das geht auch bei recht betagten Felgen. Diese hier war von 91. Denke mal, die Ruckis waren die Ersten…

Viel Spass beim Nachmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.