Sexy Legs

Der XS650 CS Beine machen!

Inzwischen stand ja nun also das Finish auf der Tagesordnung. Die Vorstellung, es wäre jetzt einfach mit mal eben Zusammenstecken getan, „durfte“ ich ganz schnell zu den Akten legen! 😉

Tatsächlich offenbarten sich immer wieder neue kleinere oder größere  Herausforderungen, die doch ihre ganz persönliche Grübelei und Umsetzung einforderten. Nicht, das das alles unbedingt notwendig gewesen wäre, aber irgendwie erschien es mir zwingend, an allen Ecken und Enden, die so durch meine Hände gingen, zu überlegen, ob da nicht noch was zu machen wäre … 🙂

Als solche entpuppte sich auch die an sich ganz profan geplante Revision der Gabel. Verbaut hatte ich eine …

… der TX750. Sie hatte einen 36er Standrohrdurchmesser und damit einen „fetten“ Millimeter mehr Fleisch :mrgreen: , als das schlanke XS650er Rohr … Ursprünglich war an meiner 76er XS sogar noch eine Gabel mit 34er Standrohr verbaut gewesen – der Vorgänger des schon optimierten 35er Rohrs der folgenden Jahre.

Nun – kein „echter“ Racer, der sich keine Gedanken über sein Fahrgestell macht … 😎 Und so löste der Wechsel auf progressive Federn einige Überlegungen zu Vorspannung, Vorspannhülse und schließlich Einstellbarkeit der Gabel aus. Da sich auch nach umfangreicher Recherche für die Gabel nichts Adäquates finden ließ, entstanden nach entsprechendem Hirnen die gezeigten „Einstellstopfen“.

Und wen die Wege und Umwege dahin interessieren, der findet hier mehr!

Update 11.01.2012

Ich hab’s zwar ohne gemacht … 😆 – aber da ich nun schon mehrfach danach gefragt wurde, stell ich mal ’ne Zeichnung hier ein.  Wer Bock hat zum Nachbauen… 😉

Dieser Beitrag wurde unter Projekte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.