Endmontage XS650 CS

Der letzte Countdown!

Heute – 12.11.2011 –  geht’s also endlich los! Habe vorhin die ersten Schrauben reingedreht und das Chassis zusammengesteckt:

Soweit schon mal ganz gut, aber den hier muss ich noch ein wenig schrubben … 😉

In Kürze geht’s weiter! 😉

Update 01.01.2012

So – inzwischen hatte ich das Chassis wieder zerlegt … 🙄

Die Qualität vom Lack hatte mir doch net gefallen und so ging’s nochmal mit dem Rahmen zum Strahler meines Vertrauens und dann zum Lacker, bei dem sich dann mittlwerweile schon das halbe Moped eingefunden hat.

Während also die Teile Ihre Einfärbung erwarteten, konnte ich Schritt für Schritt die Peripherie richten. Dafür war heute der Triebling dran. Klar – die beste Methode ist „zerlegen und Gehäuse strahlen“. Da aber der 650er bei Projektbeginn tadellos lief, wollte ich ihn nicht aufmachen. Statt dessen gab’s ’nen ordentlichen „Schluck“ aus dem Alt-Diesel-Kanister und dann ging’s los mit Pinsel und Bürste! 🙂

     

Wenn man fest an sein Glück glaubt, kann man bekanntlich Berge versetzen! Und auch wenn das gegen die Motorreinigung eines XS-Motors wie ein Spaziergang wirken mag … :mrgreen:

Und damit schließe ich die Vorbereitung endgültig ab. Es ist jetzt definitiv niXS mehr zu tun! Nur noch warten auf die Lackteile …

Update 14.01.2012

… haben ja sowieso alle gewußt, die hier mitlesen: es ist immer noch etwas zu tun … 😉

Deshalb habe ich inzwischen die Zeit genutzt und schon mal das Öl abgelassen. Da ja sowieso Tropfereien auf einen Dichtungsbedarf hingedeutet hatten und ich zudem neue Ölfilter einsetzen wollte, habe ich ihn heute zur Ader gelassen.

Vorher wollte ich aber noch klären, wo die Kleckerei ihre Ursprünge hat:

    

Also:

  • Kupplungsdeckeldichtung
  • Messingringe für die Ölablassschrauben
  • Sumpffilterplattendichtung
  • Anlasserdichtring
  • Anlasserdeckeldichtung
  • und ein wenig Omnivisc 😉
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.